Villa im Malerviertel in Frankfurt am Main

Claus C. Marzluf in Kooperation mit MMZ GmbH

Das in 50er Jahren errichtet Gebäude wurde umfangreich saniert und um einen 84 qm großen Anbau ergänzt. Eine einläufige Treppe aus Sichtbeton führt zur offenen Galerie im Obergeschoss. Die schlichtgehaltene Innenraumgestaltung sowie der Einsatz von weißen Putzoberflächen und Sichtbeton sorgen für Großzügigkeit. Klare Linien kontrastieren die kleinteilige Raumstruktur des Altbaus.
Der Backstein in der Tradition der Umgebung kombiniert mit hochmodernen, geklebten Fassadensystemen lässt eine zeitlose, werthaltige Ästhetik entstehen im Kontext der denkmalgeschützten Kirche.